Kreative Kombinierer gesucht.

Kochflächen sind eben nicht immer schwarz. Das haben die Designer der SCHOTT CERAN® DESIGN AWARDS in diesem Jahr eindrucksvoll bewiesen. Wir danken allen, die mitgemacht, die uns inspiriert haben. Die gezeigt haben, wie vielseitig und wandelbar die SCHOTT CERAN® Glaskeramik sein kann.

  • Das Material: Grundlage war die transparente Glaskeramik, die in edlen Farben von Elfenbein bis Dunkelgrau ganz besondere Akzente setzt. Warum genau die? Weil sie die Herausforderungen aktueller und zukünftiger Trends der Küchengestaltung erfüllt und sogar neue Entwicklungen im Bereich innovativer Bedienkonzepte möglich machen kann.
  • Die Anforderungen: Gesucht war ein innovatives, graphisches und edles Design, das sich perfekt in die moderne Küche einpasst. Wichtig war dabei auch, ob und wie die Induktionstech-nologie (keine rot glühenden Kochzonen mehr) und die Usability einbezogen wurden.
  • Das Ergebnis: 68 Designs – jedes einzelne eine spannende und einzigartige Interpretation des Themas. Eine Jury Siegerin: Hanh Phan von der University of Applied Sciences Mainz. Am 03. September wurde sie gemeinsam mit der Jury Top 10, der Publikumssiegerin und der SCHOTT Sonderpreis Gewinnerin im Rahmen eines großen Events in Berlin ausgezeichnet.

Schott_Ceran_Cleartrance_Beispiele-2

Besonderes gesucht. Außergewöhnliches gefunden.

Wenn ihr euch fragt, wie die Jury bewertet hat, hier erfahrt ihr mehr.

Alle Designs mussten erst einmal durch den SCHOTT Produktionscheck, ob sie den Guidelines entsprechen und umsetzbar sind. Dann wurde zuerst auf die Idee geschaut. Ist sie originell, radikal oder intelligent funktional? Und wie wurden dabei die Bedienelemente und die Induktionstechnologie einbezogen? Dann wurde beurteilt, wie die Idee in die Praxis umgesetzt wurde, sowohl im Hinblick auf die Farbkombination als auch auf die Gestaltung. Am Ende war aber eben auch entscheidend, ob das jeweilige Design in moderne Küchen passt.

Die Designer haben ganz eigene Antworten auf die Fragestellungen gefunden und die Jury und uns begeistert.

Unsere Kunst hat nur ein Atelier: die Küche.

„Never stop inventing“ – dieses Denken ist im Handeln der Marke SCHOTT CERAN® fest verankert. Es heißt, niemals stehen zu bleiben, Grenzen zu überschreiten, offen zu sein für Neues. Offen für Ideen. Eure Ideen.

Mit Transparenz Akzente setzen.

Eine „Ceranfläche“ ist für viele die schwarze Kochfläche auf ihrem Elektroherd. Dabei ist sie viel mehr als das: Es gibt sie in Schwarz, Transparent und Weiß, auf Elektro-, Induktions- und Gasherden.

Die transparente Glaskeramik wurde speziell für Induktionsherde entwickelt. Zwei verschiedene Unterseitenbedruckungen sorgen für einen edlen Look und für unzählige Designvarianten. Durch den Einsatz speziell entwickelter, umweltverträglicher Farben von Elfenbein bis Dunkelgrau entstehen puristische Designs in Edelstahl-, Metall- und Mattoptik. So wird die Kochfläche zum Mittelpunkt jeder Küche.

Mit Glaskeramik den Alltag verändern.

Seit über 40 Jahren sind wir fasziniert von Glaskeramik. Von der unglaublichen Stabilität, Hitzebeständigkeit und Langlebigkeit. Wir entdecken immer neue Facetten, die zu neuen Produkten führen. Etwa farbige LED-Anzeigen, die spannende Bedienkonzepte ermöglichen.
Angefangen hat alles in der Weltraumforschung – genauer als Spiegelträger in astronomischen Teleskopen. Von dort ging es auf direktem Weg in die Küche. Hier sorgen wir dafür, individuelle Akzente zu setzen. Ein weiterer Schritt in diese Richtung sind die SCHOTT CERAN® DESIGN AWARDS.

Björn Weller

Director Marketing CERAN®

Der Design Award ist eine Chance. Für die Talente, ihr Talent zu zeigen. Und für uns, von denen zu lernen, die täglich mit unseren Kochflächen umgehen. Wir sind sehr gespannt, wie die transparente Glaskeramik von den Teilnehmern interpretiert wird.